Q10 Creme | Die Wirkung

Das Stichwort heißt "Antioxidans": Eine Q10 Creme entsendet in die menschlichen Zellen ein starkes Antioxidans und hilft dabei, schädliche Oxidantien ("freie Radikale" im Körper) zu bekämpfen.

Was sind Freie Radikale?

Freie Radikale sind schädigende Sauerstoffmoleküle, welche Körperzellen angreifen, beschädigen und verändern. Beispielsweise bilden sich diese freie Radikale durch Stress, viel Sauerstoff im Blut, unreiner Luft oder durch UV-Licht. Man kann ihnen also grundsätzlich nicht direkt entkommen - lediglich durch eine Q10 Creme "entgegenwirken". Schon beim atmen, beim Joggen oder beim Spazieren nimmt man diese freie Radikale auf. Um so mehr Sauerstoff in den Körper gelangt, um so mehr freie Radikale werden freigesetzt.

Q10 wird grundsätzlich vom eigenen Körper bis etwa zum 20. Lebensjahr selbst produziert. Danach nimmt die körpereigene Produktion ab und man kann sich nun denken was die Konsequenzen davon sind: Die Haut altert; Das Gesicht verändert sich, die Hände werden langsam schrumpelig usw. usw.

Eine Q10 Creme unterstützt somit den Körper im Kampf mit freien Radikalen und trägt viel zur Hautverjüngung bei.

Ab welchem Alter verwende ich eine Q10 Creme?

Da ab zirka dem 20. Lebensjahr die körpereigene Produktion heruntergefahren wird, ist es prinzipiell ab 20 notwendig Q10, z.B. durch eine Q10 Creme, dem Körper zuzuführen.

Selbstverständlich sieht man jemandem eine Hautveränderung kurz nach dem 20. Geburtstag nicht unmittelbar an. Aber alles zu seiner Zeit!

Welche Erfahrungen gibt es zu Q10?

Unter den Kunden scheiden sich die Meinungen. Bei der/dem einen/eine schlägt eine Q10 Creme sehr gut an; bei dem anderen nicht. Kosmetikerinnen schwören auf Q10 und berichten viel von positiven Erfahrungen. Alleine der Preisunterschied ist enorm. Somit stellt sich die Frage: "Lohnt es sich mehr Geld auszugeben?" Ja! Studien etc. beschäftigen sich seit Jahren mit Nachweisen. Auch auf Amazon, eBay, Douglas etc. kann man sehr viele positive Kundenbewertungen nachlesen.

Auch wir selbst haben positive Erfahrungen gemacht und können unten im Beitrag eine Q10 Creme ganz klar empfehlen.

Wer unsere Erfahrungen mit Q10 Kapseln lesen will, kann gerne weiter  in unserem Blog stöbern.

Kann ich eine Q10 Creme in der Schwangerschaft verwenden?

Q10 ist ein körpereigener Stoff und kommt in den Körperzellen vor. Auch hat es die zentrale essenzielle Funktion bei der Energiebildung in den Mitochondrien (man könnte es als die Versorgungskraftwerke der Zellen bezeichnen). Wenn unser Körper bzw. unser Organismus kein Q10 hat, so kann unser Organismus keine Energie bilden. Alles deutet somit darauf hin, dass Q10 wichtig in der Schwangerschaft ist.

Da wir nun auch mittlerweile wissen, dass Q10 freie Sauerstoffradikale bekämpft, so ist es auch sinnvoll das noch ungeborene Kind vor diesen Sauerstoffradikalen zu beschützen. Q10 verbessert zudem die Aufnahme von Stoffen in die Zelle und wiederum die Abgabe von Stoffwechselendprodukten aus der Zelle heraus.

Sogar einer Frühgeburt kann Q10 begünstigend wirken, da bei der Aufnahme von Q10 der sogenannte Q10-Plasma-Spiegel in der Relation zu der Kontraktionsaktivität der Uterus-Muskulatur festgestellt (speziell im dritten Trimester) werden konnte.

Untersuchen haben gezeigt, dass eine Schwangerschaft umso problemloser verläuft, je optimaler der Q10-Blutspiegel ist.

In einer Studie konnte gezeigt werden, dass mit Q10 einer Praeklampsie (Schwangerschaftsbluthochdruck) vorgebeugt werden konnte.

Gute Nahrungsquellen für Q10 sind vor allem Sardinen, Olivenöl und Broccoli.

Hier findet ihr unseren Erfahrungsbericht zu Coenzymen Q10.

Erklärvideo